Logo der JEF Facebook-Seite der JEF Twitter-Account der JEF Kontaktseite der JEF
Kopenhagenfahrt

PROJEKTE

Kopenhagenfahrt

Auch 2018 gehen wir wieder mit euch auf große Reise! Zusammen mit der JEF Flensburg und der JEF Kopenhagen wollen wir 6 Tage lang die Hauptstadt Dänemarks unsicher machen. Unser Programm ist voll mit spannenden Terminen, aber natürlich gibt's auch genug Zeit für den ein oder anderen Kaffee, das ein oder andere Bier und Entdeckungstouren durch die Stadt. Sei dabei!

Wir fahren nach Dänemark!
Zusammen mit der JEF Flensburg besuchen wir die JEF Kopenhagen vom 11. bis 17. November 2018, um die Stadt und ihre Institutionen zu erkunden, uns über unsere Sektionen auszutauschen und es uns abends auf unserem eigenen Schiff - ja, richtig gelesen ganz hyggelig zu machen.

Wir wollen unter anderem eine Schule besuchen und uns dort mit Schülerinnen und Schülern sowie Kandidatinnen und Kandidaten über die anstehenden Europawahlen austauschen.

Es gibt nur 10 Plätze für Bewerber aus NRW - also bewerbt Euch jetzt unter:
https://goo.gl/forms/Y8BrH02dB617l3Kz2

Hier die Fakten kurz und knapp:
Was? - Kopenhagen-Fahrt mit zwei anderen JEF Sektionen
Wann? - 11. bis 17. November 2018
Bis wann kann ich mich anmelden? - Bis zum 15. September 2018
Der Preis? - 150€ p.P. (inkl. Transport, Unterkunft und Programm)

Dieser Preis ist nur aufgrund der Förderung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen, und Jugend den Young European Federalists [JEF], Europa-Union Köln e.V., der Europa-Union Steinfurt und der Europa-Union Düsseldorf möglich - an dieser Stelle schon mal ein ganz dickes Dankeschön!

Hast du Lust auf ein Smørrebrød auf einem eigenen Schiff in gemütlicher Atmosphäre? Dann bewirb dich für unsere disjährige Fahrt nach Kopenhagen!

Solltest du noch Fragen haben, wende dich bitte an unsere Projektleiterin Sonja Ebbing: sonja.ebbing@jef-nrw.de.

 

Förderer*innen

Die Fahrt nach Kopenhagen wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, den Young European Federalists sowie von der Europa-Union Deutschland gefördert.