Logo der JEF Facebookseite der JEF Twitteraccount der JEF Kontaktseite der JEF
JEF Ruhrgebiet

News

Hier findest du die alle Neuigkeiten des Landesverbands und das wichtigste aus den Kreisverbänden. Dazu gehören Berichte über Veranstaltungen und unsere Projekte sowie Pressemitteilungen seit 2006.

»Halbzeitbilanz der estnischen Ratspräsidentschaft« in der Staatskanzlei von NRW

JEF NRW zu Gast

»Halbzeitbilanz der estnischen Ratspräsidentschaft« in der Staatskanzlei von NRW

(19.10.2017) Gemeinsam mit unseren Freunden der EUD NRW besuchten einige JEF NRW-Mitglieder am Abend des 19.10.2017 eine Diskussionsveranstaltung anlässlich der amtierenden estnischen EU-Ratspräsidentschaft in Düsseldorf ein. Auf dem Podium sprachen seine Exzellenz, Herr Dr. William Mart Laanemäe, Botschafter der Republik Estland in Deutschland sowie Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW.

Auf Einladung des Ministers Dr. Stephan Holthoff-Pförtner fanden sich insgesamt 12 Mitglieder der EUD NRW und der JEF NRW am Donnerstag, 19. Oktober 2017 um 19.00 Uhr in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf ein.

Im Rahmen dieser Veranstaltung berichtete der estnische Botschafter Dr. Laanemäe von den Schwerpunkten der estnischen Regierung für die EU-Ratspräsidentschaft (1. Juli – 31. Dezember 2017) und zog eine Halbzeitbilanz. Unter dem Motto „Einigkeit durch Gleichgewicht“ beschäftigt sie sich nicht nur mit einer offenen, innovativen europäischen Wirtschaft, einem sicheren und geschützten Europa sowie einem inklusiven und nachhaltigen Europa. Vielmehr fokussiert sie ein digitales Europa, u.a. mit dem Ausbau des grenzüberschreitenden digitalen Handels und digitalen Dienstleistungen für Verbraucher, Hersteller und Unternehmen. Mit dem Bericht des Botschafters wurde deutlich, dass Estland im Umgang mit der Digitalisierung zweifellos eine Vorreiterrolle für den Rest der Europäischen Union einnimmt.

Anschließend diskutierten die anwesenden Gäste mit Botschafter Dr. Laanemäe und Minister Dr. Holthoff-Pförtner auf dem Podium über die mit der Ratspräsidentschaft verbundenen Erwartungen an die EU und die Republik Estland. Im Zuge dessen kamen auch Gründe dafür zur Sprache, dass die Auseinandersetzung mit dem „digitalen Bürger“ in anderen Mitgliedsländern noch nicht in gleichem Maße fortgeschritten ist.

Der Abend klang im angeregten Gespräch aus, das vom Genuss einiger estnischer Spezialitäten begleitet wurde. Dabei bewahrheitete sich eine Ankündigung des Botschafters: "Ich hoffe, was sich schwer aussprechen lässt, schmeckt am Ende umso besser!" An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals recht herzlich für die Einladung des Ministers Dr. Holthoff-Pförtner in die Staatskanzlei NRW und für die Möglichkeit einer sehr interessanten Veranstaltung beiwohnen zu können!

Auf dem Gruppenfoto v.l.n.r.: Joris Duffner, Peter Wahl, Verena Quint, Ulrich Beul, Markus Thürmann, Botschafter Dr. William Mart Laanemäe, Minister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Christine Thürmann, Iryna Nesterenko, Jan-Philipp Zimmermann, Rebecca Melzer, Sophia Krügel und Markus Tichy

Weitere Fotos findet ihr im passenden Beitrag auf unserer Facebook-Seite.

Text von: Lena Heidemann
Foto/Bild von: JEF NRW
Veröffentlicht am: 19.10.2017