Logo der JEF Facebookseite der JEF Twitteraccount der JEF Kontaktseite der JEF
Länderabende

PROJEKTE

Länderabende

Eine der ältesten Traditionen der JEF Ruhrgebiet sind die Länderabende. Einmal im Monat stellt jemand ein europäisches Land vor, zu dem diese Person eine besondere Verbindung hat. In der Regel erfahren wir auf diese Weise aus erster Hand spannende Informationen über Länder, über die man sonst in Deutschland kaum bis gar nichts mitbekommt.

Die Länderabende finden in der Regel im EuropeDirect in Essen statt und sind für alle Interessenten offen.

Das Länderabend-Gremium der JEF Ruhrgebiet

 

Die Länderabende der JEF Ruhrgebiet werden schon seit einiger Zeit in guter Zusammenarbeit mit dem EuropeDirect in Essen gemacht. Wenn auch du dein Land vorstellen möchtest kannst du dich einfach bei den beiden Verantwortlichen für die Länderabende, Meltem Kücükyilmaz (meltem.kuecuekyilmaz (at) jef-nrw.de) und Peter Cech (peter.cech (at) jef-nrw.de), melden.

 

Berichte zu vergangenen Länderabenden

Reise zu unserem nördlichen Nachbarn

Länderabend Dänemark

Reise zu unserem nördlichen Nachbarn

(26.03.2017) „Velkommen og god aften“, so begrüßte uns Lea zu ihrem „Länderabend Dänemark“ am 21.03.2017 im UFO der Ruhr Universität. Dabei nahm sie uns mit auf eine Reise und stellte uns die berühmteste Einwohnerin und den ältesten Stein Dänemarks vor, erklärte uns, warum die Dänen bei einem „roten Tuch“ an etwas ganz anderes denken als wir, und was denn eigentlich das Vigesimalsystem ist.

Litauen: Drei B’s für Europa

Länderabend

Litauen: Drei B’s für Europa

(21.02.2017) Das Land im Nordosten Europas lässt sich mit der Formel L=3xB beschreiben. Denn Litauen steht für den größten baltischen Staat, ist eine Biernation und ganz dem Basketball verfallen. Mitteleuropäer würden vielleicht auch zu dem Urteil kommen, dass das Land mit dem Ritter im Wappen eine bewegte Geschichte hat, von einer bodenständigen Kultur geprägt ist, aber auch bitterkalt sein kann. Bibber, bibber, brrr…

Bella Italia: Wirklich immer alles Bella?

Länderabend

Bella Italia: Wirklich immer alles Bella?

(15.11.2016) Am 15. November 2016 stellte JEF Mitglied Angelo „sein“ Heimatland Italien vor. Dabei nahm er uns mit auf eine spannende und aufschlussreiche Reise durch Bella Italia: von Pizza und Mozarella über da Vinci und Berlusconi bis hin zu Lampedusa, EU und Europarat.

Polen im Wandel

Länderabend

Polen im Wandel

(31.10.2016) Diesen Dienstag stellte Jan Zimmermann Polen im Rahmen des Länderabends der JEF Ruhrgebiet vor. Neben Tatsachen und Eindrücken zum Land und seines Aufenthaltes dort, regte er dabei eine Diskussion über den polnischen Platz in Europa an.

Der jüngste Staat Europas

Länderabend

Der jüngste Staat Europas

(06.07.2016) Nach Albanien und Bosnien-Herzegowina stand dieses Mal wieder ein Staat des westlichen Balkans im Mittelpunkt des Länderabends: der Kosovo. Der Referent des Länderabends, Elvedin Golgica, war ein Student der Europawissenschaften, der seine Heimat aufgrund des Krieges in den 1990er Jahren verlassen musste.

Facettenreiches Königreich

Länderabend

Facettenreiches Königreich

(29.04.2016) Am Dienstag, den 19.04.2016 wurde es „very British“ im Essener Europe-Direct-Informationszentrum. Die Waliserin Bethan stellte nämlich ihre Heimat, das Vereinigte Königreich (UK) und seine unterschiedlichen Landesteile näher vor.

Eine Reise nach Bosnien und Herzegowina

Länderabend

Eine Reise nach Bosnien und Herzegowina

(24.03.2016) Am 15.2.2016 hat auch Bosnien-Herzegowina, das in letzter Zeit oftmals als das „Sorgenkind“ des westlichen Balkans betrachtet wurde, seinen EU-Beitrittsantrag bei der Kommission eingereicht. Grund genug, sich dieses faszinierende und gelegentlich verwirrende Land einmal näher bei einem Länderabend anzusehen.

Albanien - Unbekanntes Land der Adler

Länderabend

Albanien - Unbekanntes Land der Adler

(24.02.2016) Für viele Menschen in Deutschland gilt Albanien als unbeschriebenes Blatt. Der aus der Stadt Durrës stammende studierte Europawissenschaftler Bledar Milaqi leistete dem bei seinem eindrucksvollen Länderabend Abhilfe und zeigte durch seinen Vortrag ein ausgewogenes Bild seines Heimatlandes. Unterstützt wurde er dabei von seinem Freund Stefan Schark, der während des Vortrages Passagen aus dem Werk albanischer Literaten vorlas.

Oh là là Fronkreisch!

Länderabend

Oh là là Fronkreisch!

(19.01.2016) Das Land Fronkreisch - pardon, Frankreich - stellte Nicolas den Besuchern in Form eines Fragespiels vor. Die 22 Teilnehmer passten gerade noch so ins Europe Direct, rieten eifrig mit und bekamen sogar Preise für korrekte Antworten. Wie Ihr Euch in diesem Quiz schlagen würdet, könnt Ihr in unserem Artikel auszugsweise testen. Der Länderabend Frankreich fand am 19. Januar 2016 im Europe Direct in Essen statt.

Irland - Die grüne Insel

Länderabend

Irland - Die grüne Insel

(20.10.2015) Die „Irlandwoche“ der JEF Ruhrgebiet durfte Timothy O`Donovan Johnstone mit seinem Länderbericht über Irland einläuten. Er räumte auf mit manchem Klischee auf, konnte manch positive Eigenschaften der Iren jedoch bestätigen. So führte er durch den Abend, bei dem Geschichte, Gesellschaft, Wirtschaft und Mythen spannend beleuchtet wurden. Ein gelungener Auftakt.

Europa in Bulgarien

Länderabend

Europa in Bulgarien

(24.09.2015) Die Reihe „Länderabende“ der JEF Ruhrgebiet startete nach der Sommerpause mit dem Land Bulgarien. Desi aus Sliwen erzählte im Europe Direct Essen über ihr Heimatland am Schwarzen Meer.

Land zwischen Europa und Asien

Länderabend

Land zwischen Europa und Asien

(28.06.2015) Was zeichnet die Türkei aus? Die aus Erzincan stammende Studentin Meltem, die an der Ruhr-Universität Bochum Europäische Kultur und Wirtschaft studiert, stellte während des letzten JEF-Länderabends vor der Sommerpause ihr facettenreiches Heimatland vor. Dieses ist angesichts der überraschend ausgefallenen Parlamentswahlen vom 7. Juni wieder in die politischen Schlagzeilen geraten.

Das „Land“ Europa

Länderabend

Das „Land“ Europa

(05.05.2015) Wie sieht denn eigentlich Europa im Jahre 2050 aus? JEF-Deutschland-Vorsitzender David Schock sprach mit dem interessierten Publikum über die mögliche und gewünschte Weiterentwicklung der EU.

Das Land der Kontroversen

Länderabend

Das Land der Kontroversen

(24.04.2015) Wie berichtet man über ein Land, dessen Ansehen von negativen Schlagzeilen und Vorurteilen geprägt wird? Die Referentinnen Maria und Veronika fanden trotzdem gute Worte über ihre Heimat Russland und versuchten die Zukunft des Landes positiv darzustellen.

Ukraine - Zwischen Tradition und Krise

Länderabend

Ukraine - Zwischen Tradition und Krise

(22.03.2015) Der vierte Länderabend der JEF Ruhrgebiet drehte sich um die Ukraine. Aufgrund der aktuellen Nachrichtenlage und einiger Klischees in den Köpfen vieler Mitteleuropäer bot dieses Land eine Grundlage für viele anregende Diskussionen.

Viva España!

Länderabend

Viva España!

(21.02.2015) Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Ruhrgebiet veranstalteten am 17. Februar 2015 ihren dritten Länderabend, welcher diesmal unter dem Titel „Mein Spanien“ stand. Vorgestellt wurde das Land im Südwesten Europas den knapp 20 Anwesenden im Europe Direct Essen von David Rodriguez Blanco, jungem Europäer und Halbspanier.

Stroopwafels und mehr!

Länderabend

Stroopwafels und mehr!

(20.01.2015) Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Ruhrgebiet veranstalteten am 20. Januar 2015 ihren zweiten Länderabend. Die Niederlande wurden dabei von Caralina Weltschinski und Victoria Krebber vorgestellt. Fast doppelt so viele Besucherinnen und Besucher wie bei der Auftaktveranstaltung im Dezember waren dieses Mal beim Vortrag im Europe Direct in Essen dabei.

Minsker Studentinnen über Belarus

Länderabend

Minsker Studentinnen über Belarus

(22.12.2014) Beim ersten Länderabend der JEF Ruhrgebiet berichteten zwei Gaststudentinnen über ihr Heimatland Belarus. Im Europe-direct Essen kamen etwa 20 Personen zusammen, um mehr über das hier oft besser als Weißrussland bekannte Land zu erfahren. In einem 30-minütigen Vortrag mit anschließender Fragerunde zeigten Sviatlana und Liubou, was den Nachbarn Litauens ausmacht.