Logo der JEF Facebookseite der JEF Twitteraccount der JEF Kontaktseite der JEF
Podiumsdiskussionen

PROJEKTE

Podiumsdiskussionen

Aktuelle Themen werden außerdem in Podiumsdiskussionen oder öffentlichen Vorträgen behandelt. Hierbei achten wir auf ein ausgewogenes Podium, um eine möglichst kontroverse Diskussion auf der Bühne zu erzeugen.

So hatten wir schon den irischen Botschafter, den amerikanischen und den griechischen Generalkonsul, sowie Vertreter von Attac und dem BUND bei unseren Veranstaltungen. Auch Professoren aus dem Finanz- und Wirtschaftswesen sowie Europapolitiker der unterschiedlichen Parteien waren bereits als Referenten bei unseren Podiumsdiskussionen.

Unsere Podiumsdiskussionen finden vor allem in der VHS Essen und an der Ruhr-Universität in Bochum statt.

Das Vorbereitungsteam der JEF Ruhrgebiet

 

Unsere Podiumsdiskussionen erfordern immer einige Zeit in der Vorbereitung, in der Konzepte erarbeitet, Referentinnen und Referenten eingeladen und inhaltliche Vorbereitungen mit dem Thema durchgeführt werden. Auch die Moderation der Veranstaltungen wird von JEF-Mitgliedern übernommen. Hauptsächlich für die Planung verantwortlich sind Victoria Krebber (vicci.krebber (at) jef-nrw.de), Jan Meiser (jan.meiser (at) jef-nrw.de) und Christine Thürmann (christine.thuermann (at) jef-nrw.de).

 

Berichte zu vergangenen Podiumsdiskussionen

Nach dem Trump-Triumph: Wie geht es weiter mit den USA und dem US-amerikanisch-europäischen Verhältnis?

PODIUMSDISKUSSION

Nach dem Trump-Triumph: Wie geht es weiter mit den USA und dem US-amerikanisch-europäischen Verhältnis?

(21.11.2016) Der Wahlsieg des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump sorgte überall auf der Welt für Erstaunen. Aus diesem Grund veranstalteten die JEF Ruhrgebiet in Kooperation mit der VHS Essen und dem Europe Direct Essen eine Podiumsdiskussion, die sich mit den politischen Folgewirkungen der Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten beschäftigte. An der Podiumsdiskussion nahmen der Politikwissenschaftler und Publizist Dr. Andrew B. Denison, der Friedens- und Konfliktforscher Dr. Jochen Hippler sowie der Vorsitzende der Jungen Transatlantiker Jonas Emmerich teil. Moderiert wurde die Diskussionsrunde vom Vorsitzenden der JEF NRW Markus Thürmann.

Hat Großbritannien mit dem Feuer gespielt und die EU angezündet?

Podiumsdiskussion

Hat Großbritannien mit dem Feuer gespielt und die EU angezündet?

(29.06.2016) Am 27.06.2016 lud die JEF Ruhrgebiet zur Podiumsdiskussion über die Folgen des Brexit-Referendums ein. Mit über 50 Zuschauern war die Veranstaltung an der Ruhr-Universität Bochum sehr gut besucht – was das Interesse junger Menschen an der Zukunft Europas deutlich zeigte.

Digitale Demokratie und Stärkung der Jugend

Podiumsdiskussion

Digitale Demokratie und Stärkung der Jugend

(03.06.2016) Am 3. Juni 2016 diskutierten wir in der VHS Essen über digitale Demokratie und Stärkung derJugend. Die Podiumsdikussion fand im Rahmen des Crossborder-Seminars der JEF NRW in Kooperation mit den JEF-Sektionen aus Belgien, den Niederlande, Großbritannien und Frankreich / Lille.

Essen will das schaffen

Podiumsdiskussion

Essen will das schaffen

(10.05.2016) Unter dem Titel „Flüchtlinge in Europa, Deutschland und Essen: Schaffen wir das wirklich?“ haben wir am 2. Mai in Zusammenarbeit mit dem EDIC Essen zu einer Podiumsdiskussion in den kleinen Saal der VHS Essen eingeladen. Fünf Expertinnen und Experten gaben ihre Einschätzung zur Flüchtlingssituation in Essen und spannten den Bogen bis zur europäischen Außenpolitik. Der Tenor: „Wir wollen das schaffen.“ Doch über das „Wie“ wird man auch in Essen noch lange streiten.

Letzter Ausweg Grexit?

Podiumsdiskussion

Letzter Ausweg Grexit?

(23.11.2015) Diese Frage diskutierten Grigorios Delavekouras (Generalkonsul von Griechenland in Düsseldorf), Prof. Dr. Johannes Becker (Professor für Finanzwissenschaft an der Universität Münster), Prof. Dr. Ansgar Belke (Professor für Makroökonomik an der Universität Duisburg-Essen) und Nikolaos Georgakis (freier Journalist) unter der Moderation von Steffen D. Meyer (freier Journalist und Mitglied JEF NRW) am 23. November 2015 in der Volkshochschule Essen.

Europas Wirtschaft - Was bringt die Zukunft?

Podiumsdiskussion

Europas Wirtschaft - Was bringt die Zukunft?

(10.11.2015) Vier Vertreterinnen und Vertreter von Bochumer Jugendparteien diskutierten am 10. November 2015 an der Ruhr-Universität Bochum über Europas Zukunft. Gemeinsam mit dem AstA der Ruhr-Universität Bochum hat die JEF Ruhrgebiet die Podiumsdiskussion organisiert. Im Vordergrund standen wirtschaftliche Fragen: die Zukunft der Eurozone, Chancen und Risiken einer Vergemeinschaftung von Schulden sowie Vor- und Nachteile einer Wirtschaftsregierung in der EU.

Irland und seine niedrigen Steuern

Irischer Botschafter

Irland und seine niedrigen Steuern

(22.10.2015) "Unsere niedrigen Steuern werden bleiben!" Das war eines der Argumente, die der irische Botschafter am 22. Oktober 2015 in der Volkshochschule Essen einem interessierten Publikum unterbreitete. Die JEF Ruhrgebiet hatte zusammen mit der VHS und dem Europe Direct Essen zur Veranstaltung "Der irische Weg aus der Finanzkrise" eingeladen. Neben Botschafter Collins erklärte auch Volkswirtschaftsprofessor Ansgar Belke von der Universität Duisburg-Essen seine Sicht der irischen Krise.

Geheimakte TTIP

Podiumsdiskussion

Geheimakte TTIP

(23.02.2015) Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe zum transatlantischen Freihandelsabkommen fand in der Volkshochschule Essen statt. Als Diskutanten begrüßte die JEF Ruhrgebiet den US-amerikanischen Generalkonsul, den Leiter der Vertretung der europäischen Kommission in Bonn, sowie je einen Vertreter vom BUND und von Attac.

TTIP - Chancen und Risiken

Podiumsdiskussion

TTIP - Chancen und Risiken

(29.01.2015) Das geplante transatlantische Freihandelsabkommen sorgte in der Fachhochschule Dortmund für Zündstoff. Am Abend des 29. Januar kamen in etwa 60 Personen zusammen, um über Schwierigkeiten TTIPs zu diskutieren - nicht immer politisch korrekt.

BREXIT: Time to say goodbye?

Streitgespräch

BREXIT: Time to say goodbye?

(13.11.2014) Die Jungen Europäer aus dem Ruhrgebiet feierten mit ihrer ersten großen Veranstaltung am 13. November 2014 um 18:00 Uhr Premiere. Passend zur Landung der europäischen Raumsonde Philae auf dem Kometen "Tschuri" versammelten sich knapp 50 Europainteressierte im Weltraum des Uniforums der Ruhr-Universität Bochum, um über die Zukunft Europas zu diskutieren.